Keine Chance mehr für Schwarzgeldkonten

blog article

Keine Chance mehr für Schwarzgeldkonten

Schon seit einigen Jahren arbeiten einst bekannte Steueroasen mit dem deutschen Fiskus zusammen. Seit dem 30. September (Stichtag) tauschen 50 Staaten der Welt erstmals Informationen über Finanzkonten von Ausländern elektronisch aus. Mit dabei ist natürlich Deutschland, aber auch Liechtenstein, Luxemburg, Kaimaninseln und die Bermudas machen mit. Die Schweiz und weitere Staaten werden ab 2018 dazustoßen. Dann sind alle bei den Deutschen beliebten Fluchtziele mit dabei. Gemeldet wird einmal im Jahr zum genannten Stichtag die Daten des Vorjahres. Kontostand, Erträge aus Zinsen und Dividenden sowie Fondsausschüttungen ebenso wie Erlöse aus Wertpapierverkäufen. Erfaßt sind alle Einlagen, Depots mit Aktien, Anleihen, Zertifikaten und Investmentfonds sowie Lebens- und Rentenversicherungen. Auch Stiftungen werden erfaßt. Die Daten werden von den ausländischen Banken mit Steuernummer und Adresse  an die jeweilige nationale Behörde und von dort nach Deutschland weitergeleitet. Das Bundeszentralamt für Steuern  wiederum leitet die Daten an die lokalen Finanzämter weiter. Somit können die empfangenen Daten mit den abgegebenen Steuererklärungen verglichen werden. Sind die Differenzen nicht allzu groß, erhalten die Betroffenen einfach nur Post, sind die Unterschiede größer kann schon mal die Steuerfahndung direkt auftauchen.

Bleibt lediglich abzuwarten, ob die deutschen Behörden der Informationsflut gewachsen sind.

Besser ist es allemal, keine Geheimnisse vor dem Fiskus zu haben. Ihr Depot im Ausland kann ja weiterhin bestehen bleiben. Achten Sie lediglich darauf, daß ihre ausländische Bank Ihnen eine Erträgnisaufstellung nach deutschem Steuerrecht erstellt .Dann haben Sie und Ihr Steuerberater die wenigste Arbeit damit.

Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter. Sie erfahren regelmäßig, welche Entwicklungen wir an den Finanzmärkten prognostizieren und was es Neues bei der EVV GmbH gibt.

 

Copyright © 2017 EVV GmbH Vermögensverwaltung

finanzkun
Senden Sie uns eine Nachricht

Hier können Sie uns eine kurze Nachricht hinterlassen.

Bitte Vorname eingeben
Bitte Nachname eingeben
Bitte E-Mail Adresse eingeben
Bitte Nachricht eingeben.
alphacaptcha