Fragen & Antworten

  • Home
  • Fragen & Antworten

Antworten auf wichtige Fragen von Interessenten und Kunden

Hier haben wir einige der am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt.


Gibt es eine Mindestanlagesumme?

Nein. Bestimmte Strategien sind erst ab einem bestimmten Depotvolumen sinnvoll, selbstverständlich beraten wir Sie dazu aber ausführlich.

Habe Sie eine Genehmigung der BaFin zur Finanzportfolioverwaltung?

Die Vermögensverwaltung bzw. Finanzportfolioverwaltung ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigtes Geschäft, seit 1999 haben wir dafür eine Zulassung. Link zum Eintrag in der Unternehmensdatenbank der BaFin

Kann ich mein bestehendes Wertpapierdepot übertragen?

Ja. Ein Übertrag Ihres bestehenden Depots ist problemlos möglich.

Was sind die Konditionen bei der Ausführung von Wertpapiertransaktionen?

Die Konditionen für Wertpapieraufträge betragen 0,25% des Auftragswertes, mindestens EUR 19.

Wie kann ich mich über meinen aktuellen Vermögensstand informieren?

Sie können sich jederzeit telefonisch bei Ihrem Berater über Ihren Vermögensstand informieren oder über einen Onlinezugang zu Ihrem Depot. Sie erhalten außerdem ein monatliches Reporting über Ihre aktuelle Vermögensentwicklung und werden über jeden Kauf oder Verkauf per Post informiert.

Was bedeutet Vermögensverwaltung?

Bei einer Vermögensverwaltung wird zwischen Ihnen und dem Vermögensverwalter ein Vermögensverwaltervertrag abgeschlossen. Dadurch wird der Verwalter bevollmächtigt, das Vermögen des Mandanten nach der besprochenen Anlagestrategie fortlaufend zu verwalten und bestmögliche Entscheidungen zu treffen.

Was unterscheidet eine Vermögensverwaltung von einer Bank oder einem Finanzberater?

Im Gegensatz zu Banken und sonstigen Finanzberatern verdient ein Vermögensverwalter keine Provisionen oder Ausgabeaufschläge und profitiert somit auch nicht von einzelnen Umschichtungen Ihrer Vermögensanlagen. Der Vermögensverwalter arbeitet ausschließlich auf Honorarbasis, um Interessenkonflikte zu verhindern. Oberstes Ziel des Vermögensverwalters ist je nach Anlagestrategie entweder der „Kapitalerhalt“ oder eine bestmögliche „Performance“ des ihm anvertrauten Vermögens. Somit hat der Vermögensverwalter die gleichen Ziele wie der Anleger.

Kann man Ein- oder Auszahlungen tätigen?

Ein- und Auszahlungen sind täglich ohne Einhaltung von Fristen möglich.

Ist mein Geld insolvenzgeschützt?

Alle Konten und Depots lauten auf Ihren Namen. Dadurch sind die Vermögenswerte Ihr Eigentum und als gesetzliches Sondervermögen vor einer Insolvenz der Depotbank oder des Vermögensverwalters vollständig geschützt. Kontoguthaben eröffnen wir nur bei Banken, die ebenfalls der 100%igen deutschen Einlagensicherung unterliegen.

Copyright © 2017 EVV GmbH Vermögensverwaltung

finanzkun
Senden Sie uns eine Nachricht

Hier können Sie uns eine kurze Nachricht hinterlassen.

Bitte Vorname eingeben
Bitte Nachname eingeben
Bitte E-Mail Adresse eingeben
Bitte Nachricht eingeben.
alphacaptcha